6. Advent Sharon da Vale – Ich liebe die harten Jungs

Heute öffnet sich das 6.te Adventstürchen mit Sharon De Vale und hier das Sharon de Vale Interview:

Wie feierst du Weihnachten?
Sharon de Vale: Mit meinen Hunden und einigen heissen Tassen Glühwein. Wenn’s schneit und draußen richtig wintert, gehe ich gerne auch nochmal durch Berlin spazieren und genieße die Weihnachtsatmosphäre. Großes Essen gibt’s bei mir aber nie. Aber ich mag Weihnachten …

Weihnachtszeit ist Kuschelzeit. Hast du jetzt mehr Sex als sonst?
Sharon de Vale: Eigentlich löst der Sommer in mir mehr die gierigen Instinkte aus. Aber wenn mann so verkuschelt rumliegt bei dieser Jahreszeit, kommt es dann doch häufiger auch zum Kuschel-Sex – den ich gelegentlich auch mag.

A propos Sex, wann hattest du deinen ersten?
Sharon de Vale:Ich hatte meinen ersten Sex mit 14. Und flachgelegt habe ich einem heissen Franzosen.

Wann und wie bist du zum Filmen gekommen?
Sharon de Vale:Durch eine Annonce in der Zeitung wo Erotikkünstler gesucht wurden. Erst habe
ich eine Selbstbefriedigungsszene gedreht. Dann meinen erste Lesbonummer mir der heutigen Vivian Schmitt und erst viiiel später meine erste richtige harte X-Szene mit einem Typen.
Und das war das damals äußerst aufregend.

Welcher deiner Filme/welche Szene war etwas Besonderes für Dich?
Sharon de Vale: Eine meiner absoluten Top-Szenen war mit Conny Dachs und Markus Waxenegger. Ich kann die Nummer auch gar nicht groß beschreiben. Es war einfach nur die pure Geilheit die uns drei da gesteuert hat.

Bist du zurzeit verliebt?
Sharon de Vale: Aber natürlich. Was wäre das Leben ohne Liebe. Und all meine Aufmerksam erhalten meine partnerblog&ip=auto„>erotiksexpartnerblog&ip=auto„>sexn, kleinen Hunde. Und ich glaub sie partnerblog&ip=auto„>erotiksexpartnerblog&ip=auto„>sexn mich auch.

Wie sieht dein Traummann aus?
Sharon de Vale:Er muss einfach nur mann sein! Das heißt er darf auch mal ein pfiffigen Drei-Tage-Bart tragen oder mit Tattoos beschmiert sein, Aber er darf auch seine gefühle zeigen. Kurz & knapp würde ich sagen:
Frech & roamantisch…. also ’nen Robbie Williams ums ganz kurz zu machen.

Was wünscht du dir zu Weihnachten?
Sharon de Vale:Ein glückliches, gesundes und erfolgreiches nächstes Jahr wünsch ich mir – und vor allem meiner Familie. Und dass es auch allen anderen auf dieser Welt halbwegs gut geht und sie ein schönes Weinachtsfest haben.Das wären meine Wünsche zu Weinachten. Achja, und den Robbie wünsche ich mir natürlich für ’ne Nacht unterm Tannenbaum.Read more at Praline Newsblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: